Startseite

Lauf10 in Oberndorf

Bereits zum zwölften Mal richtet die Abteilung Fitness und Gesundheit „Lauf10“ unter der Leitung von Martin Ostermaier aus.

60 angehende Läufer und Walker werden in den nächsten Wochen für den zehn Kilometer langen Abschlusslauf fit gemacht. Den drei unterschiedlichen Leistungsgruppen stehen zwölf Lauftrainer mit Rat und Tat zur Seite.

Um den Abschlusslauf am 7. Juli in Oberndorf gut zu meistern, werden die Teilnehmer dreimal wöchentlich mit einem musikalischen Aufwärmprogramm, der Trainingseinheit nach dem speziell entwickelten Lauf Plan von Lauf10 Erfinder Prof. Dr. Martin Halle und der abschließenden Dehneinheit optimal vorbereitet.

Das Ziel der Aktion ist, die Teilnehmer mit viel Spaß an die regelmäßige Bewegung an der frischen Luft zu gewöhnen, damit sie auch nach den zehn Wochen weiter aktiv Sport treiben und dadurch im Optimalfall einen gesünderen Lebensstil entwickeln.

Sportliche Grüße aus Sinkenbach!

Am dritten Maiwochenende haben knapp 20% der Metropole Obersinkenbach die internationale Marathonwelt unsicher gemacht: nämlich Christian (Kronse) und Christina (Eberl). Zufälligerweise nahmen wir gleichzeitig an verschiedenen Marathon-Veranstaltungen teil und schwitzten uns bei lässigen 26° durch die Kilometer.

Da Kronse begab sich nach Regensburg, um dort an einem klassischen Marathon mit knapp 6.000 weiteren Laufbegeisterten teilzunehmen. Mit eisernem Willen und hartem Training (ausgenommen sein 30ger-Feierwochenende, do is eher der Trinksport trainiert worden) hatte er sich auf das Rennen vorbereitet. Man hat ihn immer mal wieder stundenlang durchs Sinkenbach-Oberndorf-Maitenbeth-Gebiet laufen sehen und wenn er dann mal endlich die Einfahrt reingejoggt ist und man ihn scho fast beglückwünschen wollte, hat ma ned selten gehört: „na i trink nur kurz was, i lauf glei wieder weiter“. Aber seine Anstrengungen zahlte sich aus! Mit einer beeindruckenden Zeit von 3 Stunden und 47 Minuten überquerte er die Ziellinie – und das als 20. von 116 Startern in seiner Altersklasse. Sein Durchhaltevermögen und seine Ausdauer sind bewundernswert, und wir gratulieren dir ganz herzlich zu diesem herausragenden Erfolg.

Gleichzeitig stellte sich Christina einer anderen Herausforderung beim Staffelmarathon in Salzburg. Auch hier starteten mehr als 7.000 Läuferinnen und Läufer. Zusammen mit 3 Freunden bewältigte sie den Marathon als Staffel und knüpfte sich den Streckenabschnitt mit 15,2 km vor. Gemeinsam mit ihrem Team legte sie die 42 Kilometer in einer Gesamtzeit von 4 Stunden und 6 Minuten zurück. Der Teamgeist und die Euphorie die bei so einem großen Event entfacht wird, ist a wahnsinniges Gefühl und wir san super stolz, dass wir das mit so viel sportlichem Ehrgeiz geschafft haben.

Wir gfrein und schon auf viele weitere Laufevents!

Derbytime in Oberndorf!!

Unsere Erste empfängt heute den Nachbarn aus Rechtmehring!!
Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

Im Anschluss empfängt unsere unsere Zwoade die Reserve des TSV Schnaitsees.

In diesem Spiel gegen den direkten Konkurrenten geht es um alles im Kampf gegen den Abstieg.

Flutlichtumrüstung auf LED durch die Firma Hudson

Wie bereits berichtet, wurde im vergangenen Jahr 2022 die komplette Flutlichtanlage auf der Sportanlage des DJK-SV Oberndorf e.V. auf LED umgerüstet. Dabei wurden die beiden Fußball-Trainingsplätze, Tennisplatz, Soccerfeld und die Stockbahnanlage mit den derzeit modernsten Flutlichtern ausgestattet, die auch im Profisport Anwendung finden. Die Ziele dieses Vorhabens, Minimierung des Energieverbrauchs und die damit verbundene Kostensenkung, die Verbesserung der Lichtqualität und die Optimierung der CO²-Bilanz scheinen schon jetzt erreicht. Wesentlich finanziell gefördert wurde dieses ehrgeizige Projekt durch den Markt Haag i. OB, den BLSV und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

In der Vorbereitung dieser Maßnahme und in der praktischen Umsetzung wurden wir fachkundig und tatkräftig unterstützt von der Fa. HUDSON GmbH aus Amberg. Zur weiteren Unterstützung unseres Vereins konnten wir im Rahmen einer Sponsoringvereinbarung die Fa. HUDSON GmbH auch als Partner für eine Bandenwerbung gewinnen. Anlässlich der Übergabe der Werbetafeln trafen sich unser Sportwart Martin Anzenberger und Sebastian Blödt von der Fa. HUDSON GmbH, der noch einen Fußball für vielversprechende Spiele mitbrachte, am Sportgelände des DJK-SV Oberndorf e.V.

Für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Realisierung dieses zukunftsweisenden Projekts bedanken wir uns an dieser Stelle nochmals sehr herzlich bei der Fa. HUDSON GmbH aus Amberg.

 

Oberndorf kämpft Soyen nieder – Hundschell trifft von der Mittellinie

Bei bestem Fussballwetter und 140 Zuschauern holte sich der DJK SV Oberndorf in Soyen beim TSV einen 0:2 Auswärtssieg.

In einer zähen Anfangsphase mit vielen Zweikämpfen wollte außer ein paar ungefährlichen Schüssen nicht viel rausspringen.

Die größte hatte noch der TSV, aber der Schuss aus 8 Metern wurde von Hundschell per spektakulärer Grätsche geblockt bevor er aufs Tor gehen konnte.

Der SVO ging in der 28. Minute mit seiner ersten Richtigen Chance in Führung.
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde schnell nach vorne gespielt und der Ball kam ins Zentrum auf Dominik Lindlmeier. Dieser legte noch mal nach rechts auf Andreas Schwinghammer. Der ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und schoss den Ball überlegt ins lange Eck an Heimkeeper Fischer vorbei zur Gäste Führung.

Mit dem 0:1 ging es auch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel ruppiger, was auch daran lag das Schiedsrichter Gottwald eine sehr lange Leine zeigte und viele Zweikämpfe und Fouls weiterspielen lies.

Die Heimmannschaft versuchte alles um den Ausgleich irgendwie zu schaffen aber wurden meistens wenn dann nur durch Standardsituationen gefährlich.

Der SVO stand hinten gut und wollte dann nach vorne schnell umschalten.
Lies aber beste Chancen liegen. So schaffte es Alexander Stein nach einer Schwinghammer Flanke aus 3 Metern den Ball übers Tor zu schießen.

So mussten die vielen Zuschauer bis in die 89 Minute warten bis das Spiel entschieden wurde.

SVO Kapitän Hundschell legte sich den Ball an der Mittellinie zum Freistoß zurecht und zog einfach mal ab.
Die Kugel flatterte Richtung TSV Tor und schlug dann im Winkel über Soyen Keeper Fischer ein. Ein echtes Traumtor.

So endete ein Kampfspiel zugunsten des Gastes aus Oberndorf, die sich mit dem Sieg auf Platz zwei der Tabelle vorschoben.

Sonniges Schleiferlturnier

Kaiserwetter zur Saisoneröffnung im Tennis

Am Samstag, 22. April, konnte ab 13:00 Uhr mit 15 Tennisbegeisterten die Tennissaison im DJK-Sportverein Oberndorf eröffnet werden.
Abteilungsleiter Martin Eder-März hatte für ein wahres Kaiserwetter gesorgt und die sportlichen Leistungen wurden diesem Anspruch durchaus gerecht.


Mit jeweils fünf gewonnenen Begegnungen, respektive errungenen Schleiferln, konnte der Organisator und Abteilungsleiter Martin Eder-März schließlich mit Lukas Kölsch (links) und dem neuen Vereinsmitglied Robert Quelle (rechts) gleich zwei Sieger präsentieren.


Bei v.l. Sepp Lipp, Rosi Stein und Herta Grundner, die mit Kuchen-, Brezen- und Bierspenden für das leibliche Wohl gesorgt hatten, bedankte sich der Abteilungsleiter extra noch mit einem Bellini.

In sieben gespielten Runden mit wechselnden Partnerinnen und Partnern, in Mixed- und Doppelrunden war zwar immer der Spaß im Vordergrund, aber es war auch viel Einsatz und Ehrgeiz, Dynamik und Ballgefühl zu sehen.


Kein Ball wurde aufgegeben – das ist der Martin wie wir ihn kennen.


Nach jeder Runde wurden die Karten neu gemischt.

Beim DJK-SV Oberndorf stand das Erlebnis eindeutig vor dem Ergebnis – und es gab was zu Erleben.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com